• |
A A A
  • English
  • Polska
Montag, 21 Oktober 2019, Namenstag: Jakuba, Urszuli

Internationale Biennale des Leins

 

 

 

Internationale Biennale des Leins: „Artistische Webleinen – von Webstuhl zu Krosno”

Die Idee der internationalen Ausstellung von der heutigen Weberkunst tauchte nicht zufällig in Krosno auf. Der Veranstalter knüpfte auf diese Art und Weise an die reiche Tradition der Weberei in Krosno und in der Umgebung an. Die Webereitradition hat nämlich ihre Wurzeln noch im Mittelalter, also in der Zeit der Stadtgründung. Im 15. Jh. war Krosno durch die Produktion des Barchents berühmt. Leinen aus Krosno war nicht nur in Polen, aber auch in den Nachbarländern bekannt. Leinbau gehörte in der Vergangenheit zu den allgemeinsten Beschäftigungen der lokalen Bevölkerung und Leinverarbeitung war Jahrhunderte hindurch einer der Grundindustriezweige. Die alten Traditionen wurden durch die Entstehung des Unternehmens „Krosnolen“ weiter entwickelt. Seine Leinprodukte erfreuten sich höchster Qualität und spielten die führende Rolle auf den Märkten der ganzen Welt. Nach dem Untergang der Webereiindustrie in Krosno in den 90-er Jahren konnten die lokalen Bauern keinen Absatz für ihren Ertrag finden, wodurch sie daran gezwungen wurden, mit dem Leinbau aufzuhören. Aus den reichen Traditionen sind nur Erinnerungen und verfällende Fabrikgebäuden geblieben. Und vielleicht noch nur die schöne Legende über die Spinnerinnen – Hoffräuleins, die in die Felsen verzaubert wurden. Von dieser Legende stammt der Name des geologischen Naturschutzgebiets „Prządki“ in nahem Dorf Czarnorzeki („Prządki“ bedeutet Spinnerinnen).

Jeder Wettbewerb wird durch die Ausstellung von den Arbeiten der Teilnehmer begleitet, die sowohl in Krosno (während der Haupausstellung) als auch im Ausland präsentiert werden, vor allem auf dem Gebiet der Euroregion Karpaten (Polen, die Ukraine, die Slowakei und Ungarn). Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass die Internationale Biennale des Leins die einzige internationale Veranstaltung dieser Art in Vorkarpaten ist. Durch die gewonnene Popularität kann sie ihren Platz auch im Programm der europäischen Kunstveranstaltungen finden. Diese Tatsache ist ein Grund dazu, stolz zu sein aber auch ein Beweis dafür, dass man auch in einer kleinen Stadt eine angesehene internationale Kunstveranstaltung auf internationalem Niveau organisieren kann.
 

Multimedia

  •